Telefon +49 89 121 92 700

Bestandteil ist die im Klimapaket angekündigte Austauschprämie für Öl-Heizungen.

Ab dem 01.01.2020 wird der Austausch alter Heizungen größtenteils vom BAFA gefördert, nicht mehr von der KfW.

Nicht mehr gefördert wird der Einbau reiner Öl- und Gasheizungen, die auf Brennwerttechnik beruhen. Bei Gasbrennwertgeräten, die neu installiert werden, muss zumindest die Vorbereitung getroffen werden, dass ein Wärmeerzeuger auf Basis regenerativer Energien eingebunden werden kann (renewable ready). Dioch hier ist Vorsicht geboten. Die Anlage muss dann innerhalb von 24 Monaten auch tatsächlich nachgerüstet werden. Ebenso ohne Förderung bleiben Heizungen, die der Austauschpflicht unterliegen.

Für Heizsyteme, die teilweise oder ganz  regenerative Energie verwenden, gibt es atraktive Zuschüsse. So werden Gas-Hybridheizungen mit einem Anteil erneuerbarer Energie von mindestens 25% mit bis zu 40% der Kosten gefördert. Wer seine Öl-Heizung durch eine Heizung ersetzt, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird  (z.B. Wärmepumpe oder Biomasse), kann bis zu 45% Zuschuss erhalten.

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Freiberufler, Kommunen, Unternehmen und andere juristische Personen. Die Antragstellung muss vor Vorhabenbeginn erfolgen. Als Vorhabenbeginn gilt der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages. Planungsleistungen dürfen vor Antragstellung erbracht werden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum des Antrages beim BAFA.
Die Kumulierung mit anderen Fördermitteln möglich, eine zusätzliche steuerliche Förderung aber ausgeschlossen.

Zu den Richtlinien des Förderprogramms

Weitere Informationen auf der Website des BAFA.

KfW erhöht Förderkonditionen

Die Bundesregierung hat im September 2019 gesetzlich verbindliche Klimaziele auf den Weg gebracht. Daher treten im Januar 2020 zahlreiche Konditionen- und Produktänderungen im Bereich Energieeffizient Bauen und Sanieren in Kraft.

Mehr

Austauschprämien für alte Heizungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) haben das neue Marktanreizprogramm (MAP) bekanntgegeben.

Mehr

Bürgermeisterwahl

Am 15.März 2020 finden die Kommunalwahlen statt, bei denen in Puchheim der Stadtrat und der Bürgermeister neu gewählt wird.

Jürgen Honold kandidiert für das Amt des Bürgermeisters.

Mehr

18 Milliarden für Pfusch am Bau

Nach Angaben von Bauinfoconsult belaufen sich die Kosten für Fehler beim Bauen im Jar 2018 auf 18 Milliarden €, was einer Fehlerquote von ca. 14% bedeuted, gemessen am Gesamtbauvolumen.

Mehr

Richtig einheizen

Die staatliche Förderung für Heizungsanlagen wurde komplett neu gestaltet. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die gängigsten Heizsysteme.

Mehr

Solarstrom

63.300.000

Megawattstunden pro Tag. So hoch ist der derzeitige Energieberbrauch weltweit.

Mehr